Wappenringe und Siegelringe

Der Siegelring, ein stilvolles Bekenntnis zur eigenen Individualität.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Wappenring und einem Siegelring? Beim Wappenring wird das Wappen ‚positiv‘ in den Stein eingraviert. Sie können das Wappen wie auf einem Bild betrachten. Experten sprechen davon, dass man das Wappen ‚lesen‘ kann. Beim Siegelring wird das Wappen spiegelverkehrt in den Stein eingraviert. Sie können diesen Ring zum Siegeln verwenden. Wenn das Wappen in den Siegellack gedrückt wird, erscheint es als normales Bild.

Alle Ringe sind aus massivem 585/1000 Feingold gearbeitet und sind massiv verbödet. Für Wappen- und Siegelringe gilt: Jede Gravur ist ein einzigartiges, von Hand gearbeitetes Original. Der Achat-Lagenstein gilt als klassischer Stein für Wappenringe. Von besonderem Reiz sind die kontrastierenden Farbwerte, die durch die Gravur entstehen. So bleibt die Oberfläche hellblau, während die Gravurfläche dunkler erscheint.

 

Wappenring und Siegelring mit Familienwappen

 

Den Siegelring gibt es schon seit der Antike. Schon damals hat man ihn zum Siegeln und zum Versiegeln von Dokumenten verwendet. Im alten Ägypten hat man mit dem Namen im Ring mit flüssigem Wachs gesiegelt. Im Mittelalter später war das siegeln meist der adeligen Oberschicht vorbehalten. Sie hatten ihre Rechtsgeschäfte damit besiegelt. Bürgerliche Familien mit eigenen Familienwappen konnten dann aber auch so wie adelige Familien ein Siegel verwenden. Das nannte man das Siegelrecht. Man kaufte und erwarb dann — mit Brief und Siegel. Bis heute ist es jeder Person frei erlaubt ein Familienwappen zu besitzen. Und natürlich nach dem Siegelrecht frei zu siegeln.

Wir informieren Sie gerne!

Preise für Wappen- und Siegelringe

Wappenring und Siegelring